Pe­ter-Maf­fay-Stif­tung lädt Schü­ler nach Mal­lor­ca ein

Jugendliche der Schule St. Franziskus erleben neun spannende Tage auf der Urlaubsinsel

Ingerkingen/Mallorca - (sz) - Eigentlich hatten sie mit einem Schullandheim in Stuttgart gerechnet. Aber dann kam alles ganz anders für die Klasse H1.2 der Schule St. Franziskus in Ingerkingen, Ganztagesschule für Kinder und Jugendliche mit geistigen oder mehrfachen Behinderungen. Die Peter-Maffay-Stiftung hat die Schüler für neun Tage nach Mallorca eingeladen. Für die drei Jungs und sechs Mädchen im Alter von neun bis 14 Jahren war das ein ganz großes Erlebnis.
Mit zwei Bussen fuhren die Schüler samt vier Lehrern nach Stuttgart zum Flughafen. Für viele war es das erste Mal, dass sie in ein Flugzeug stiegen. Nach der Landung in Palma de Mallorca ging es zum Tabalugahaus der Finca "Ca'n Llompart" bei Pollença im Norden der Insel. Für die Gäste gab es sieben Doppelzimmer mit eigenem Bad, eine große Essküche, ein Wohn- und ein Spielzimmer sowie einen Swimmingpool.
Mit Oliven- und Zitronenplantagen, großem Garten sowie vielen Tieren bot die Finca Kindern und Jugendlichen viel zu entdecken. Die Gäste pflückten Zitronen direkt vom Baum und aßen Zitronenkuchen aus eigenen Früchten. Sie halfen beim Füttern der Tiere mit und besuchten die neugeborenen Ferkel. Mal gab es einen Ausflug zum Stadtbummel oder zum Wochenmarkt, mal zu den Tropfsteinhöhlen von Campanet. Die Schüler besichtigten die große Kathedrale von Palma de Mallorca und das Museum von Son Real. Am Meer wurden Muscheln gesammelt, es wurde gepicknickt und natürlich gebadet.
Was ihnen am besten gefallen hat? "Die Zimmer waren schön und wir durften die Katzen streicheln", sagt Ilana. Mit den Katzen zu schmusen fand auch Annalena toll, die Tiere kamen insgesamt gut an, so auch bei Franka. Pizzabacken und das Schwimmen, haben Jule begeistert. "Der Pool war cool", sagt auch Lea. "Aber kalt." Reingetraut hat sie sich trotzdem. Mit dem Flugzeug über den Wolken fliegen - das hat große Begeisterung ausgelöst. "Cool", fanden Carlos und Cheikh.
(Quelle: Schwäbische Zeitung)

Sommerferienprogramm 2018


Programmheft (1,01 MB)

Sperrung der Bahnverbindung Ulm - Laupheim - Ersatzbusverkehr

Auswirkungen auf Bahnverbindung Laupheim - Aulendorf - Friedrichshafen

Die Südbahn wird zwischen Ulm und Friedrichshafen bis 2021 in mehreren Etappen elektrifiziert. Die erste Bauphase beginnt am Montag, 10. September und endet am Freitag, 21. Dezember 2018. Aufgrund der umfangreichen Baumaßnahmen muss der Streckenabschnitt zwischen Ulm Hbf und Laupheim West/Stadt komplett gesperrt werden.
Wir möchten Sie hiermit über Baumaßnahmen auf der Kursbuchstrecke 751 informieren.
Die Sonderinformation wird im Internet unter https://bauinfos.deutschebahn.com sowie auf der RAB Seite https://www.zugbus-rab.de online gestellt.
P.S.: Tagesaktuelle Informationen zu unseren Baustellen im Internet unter: www.deutschebahn.com/bauinfos
Auf dieser Website können Sie auch kostenlos einen E-Mail-Newsletter für individuell gewählte Strecken abonnieren.

Energetische Sanierung - Straßenbeleuchtung

Zuwendung des Bundes für die Sanierung der Straßenbeleuchtung mittels LED-Technik 2017

Link (243,2 KB)

Zuwendung des Bundes für die Sanierung der Straßenbeleuchtung mittels LED-Technik 2018

Link (247,4 KB)

Zuwendung des Bundes für die Sanierung Innen- und Hallenbeleuchtung im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative

Link (223,3 KB)

Verordnung des Regierungspräsidiums Tübingen zur Festlegung der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung (FFH-Verordnung – FFH-VO)

FFH-Verordnung (155,9 KB)

Imagefilm

Einheitlicher Zahlungsverkehr SEPA

Weiterführende Informationen zu SEPA finden sich auf den folgenden Internetseiten: