Kein Narr muss frieren

48 Gruppen sorgen beim Nachtumzug in Ingerkingen für gute Stimmung

Die Narrenzunft Ingerkingen hatte am Freitagabend zum traditionellen 26. Nachtumzug am Freitag vor dem Gumpigen Donnerstag geladen. 48 Gruppen aus der Region Bodensee-Oberschwaben folgten dem Aufruf der Ingerkinger Narren und erfreuten die zahlreichen Besucher des gut einstündigen Umzugs mit so allerlei Schabernack.
"Bis auf die Sonne haben wir alles hinbekommen", verkündete ein stolzer Zunftmeister Joachim Betz scherzend. Dennoch verhalf das warme sonnige Freitagswetter auch am Abend noch zu angenehmen Temperaturen, sodass kein Narr übermäßig frieren musste. Zahlreiche kleine und große Besucher des närrischen Treibens säumten die Straßen.
Während die kleinen Zuschauer mit Bonbons und anderem Süßem von den Hexen verwöhnt wurden, trieben diese so manchen Scherz mit dem restlichen Publikum. Die Dalabudl aus Untersulmetingen verpackten "menschliche Christbäume" und einige Maskenträger schlichen sich doch glatt von hinten an ihre Opfer heran, um diese mit Konfetti zu überschütten. Auch manche Mütze wurde für kurze Zeit entführt, ein guter Narr gibt diese jedoch selbstverständlich auch wieder zurück.
Doch nicht nur allerhand Scherze, sondern auch wahrhaft artistische Kunststücke erfreuten die Herzen der Besucher. Die Alleshauser Deiflsweiber bildeten die dabei wohl größte Hexenpyramide. Hoch hinaus ging es auch bei der Narrenvereinigung Zenka-Rälla Moosbeuren, der Narrenzunft Altheim oder den Feuerhexen aus Bad Buchau.
Auch Musikgruppen im Umzug
Die Riaddeifl Kirchbierlingen trieben ihr Unwesen und geizten nicht mit Konfetti. "Ibi Ttscha, Ibi Ttscha - Tscha, tscha, tscha uh!", hieß es bei der Narrenvereinigung Ebersbach-Musbach und ihren Indianern. Zahlreiche Fanfarenzüge und Guggenmusiken sorgten für gute Stimmung im Publikum.
Während Zunftmeister Joachim Betz die Moderation des Nachtumzugs übernommen hatte, stand Nicole Glaser als Reporterin an der Strecke bereit, um die einzelnen Zünfte und Narrenvereinigungen zu begrüßen. Bester Laune zogen die Narren anschließend zum Festzelt weiter.
Weitere Fotos gibt es unter
www.schwäbische.de/
umzug-ingerkingen2019
(Quelle: Schwäbische Zeitung)

Elektrifizierung Südbahn

Weitere Informationen finden Sie hier

Energetische Sanierung - Straßenbeleuchtung

Zuwendung des Bundes für die Sanierung der Straßenbeleuchtung mittels LED-Technik 2017

Link ((243,2 KB))

Zuwendung des Bundes für die Sanierung der Straßenbeleuchtung mittels LED-Technik 2018

Link ((247,4 KB))

Zuwendung des Bundes für die Sanierung Innen- und Hallenbeleuchtung im Rahmen der Nationalen Klimaschutzinitiative

Link ((223,3 KB))

Verordnung des Regierungspräsidiums Tübingen zur Festlegung der Gebiete von gemeinschaftlicher Bedeutung (FFH-Verordnung – FFH-VO)

FFH-Verordnung ((155,9 KB))

Imagefilm

Einheitlicher Zahlungsverkehr SEPA

Weiterführende Informationen zu SEPA finden sich auf den folgenden Internetseiten: